Cloud-Computing & DevOps-Dienste: Fallstudie zu Gelato | Codete Kunden

Gelato

Cloud computing, Devops, E-Commerce & Einzelhandel

Wir glauben an ein Konzept des Sharing, d.h. das Sharing von Druckmaschinen. Verwaltung des Bestellprozesses von Postkarten und ergonomische Kontrolle der Lieferung des Produkts.

PRÜFUNG & BERATUNG

Performance-Vergleich zwischen Angular, Polymer und React. Der aktuelle Stand des Frontends in Optimal Print ist stark veraltet und schlecht für mobile Endanwender vorbereitet. Bezüglich der technischen Schulden aufgrund von fehlendem Refactoring seit Projektbeginn. Die Hauptaspekte, in denen der neue Technologiestack verbessert werden sollte, sind mobile, SEO, mehrsprachige und performancebezogene Angelegenheiten.

codete case study gelato1

ERKENNTNISSE

Ein Experten-Frontend-Team wurde gebildet, um zu untersuchen, welche Lösungen als Haupttechnologie für dieses optimale Druckprojekt in Frage kommen sollten. Nach einem detaillierten Vergleich wurde Polymer aufgrund der schlechten mobilen Performance von vornherein verworfen. Die Wahl zwischen React und Angular fiel schwer, doch aufgrund der einfachen Implementierung und der überlegenen Performance wurde React mit Redux als effiziente Lösung vorgeschlagen. Nach dem Audit erstellten unsere Experten Mock-Ups der Frontend-Struktur in einem neuen Technologie-Stack, der bei wechselnden Technologien eingesetzt werden konnte.

ENGAGIERTES TEAM

Für dieses optimale Druckprojekt fehlten Entwicklungsressourcen, es bestand die Notwendigkeit, neue Funktionen einzuführen, ein Refactoring durchzuführen und den technischen Spielraum zu verringern. Die Anwendung musste in kleinere Module aufgeteilt werden, die unterschiedliche funktionale Aufgaben erfüllen. Hier musste unser dediziertes Webanwendungsteam auf höchstem Niveau arbeiten und mit anderen Entwicklungsteams zusammenarbeiten, die sich in Nearshore-Büros befinden. Ein starker Fokus wurde auf das Testen und die Qualität der Anwendung gelegt, was Performance-Probleme, sauberen Code, komplexe Abhängigkeiten und die Behebung eines Mangels an Dokumentation beinhaltete.

codete case study gelato2

LÖSUNG

Es wurde ein dediziertes funktionsübergreifendes Expertenteam gebildet, das engagierte Backend- und Frontend-Entwickler sowie QA/BA umfasste. Einer der Entwickler hatte die Schlüsselrolle des Teamleiters inne. Dieses sehr erfahrene Team entschied sich für eine agile Methodik, die kurze Reaktionszyklen sicherstellte, um schnellen Marktveränderungen gerecht zu werden. Moderne Front-End-Technologien wurden für das Code-Refactoring eingesetzt, was wiederum den technischen Spielraum spürbar reduzierte, die Code-Effizienz und -Lesbarkeit deutlich steigerte und letztlich die Entwicklung neuer Features deutlich erleichterte. Wir kamen in ein fertiges und sehr profitables Projekt. Zunächst entwickelten wir neue Schlüsselfunktionen und arbeiten derzeit daran, die technischen Kosten zu senken und den Code Modul für Modul neu zu schreiben. Zu unseren Aufgaben gehörten die strukturelle Planung der Anwendung, das Hinzufügen neuer Schlüsselfunktionen, die Beseitigung von Fehlern und rigorose Tests. Eine umfassend kreative Lösung vom Architekturdesign bis zur Gesamtentwicklung.

MÖCHTEN SIE MEHR DARÜBER ERFAHREN?

Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und Sie werden bald von uns hören.